Marktnähe seit 1948

Was 1948 im österreichischen Vöcklabruck begonnen hat, ist heute zu einem international führenden Hersteller für Armaturen für Gas und Wasser gewachsen. Das Erfolgsrezept des Gründers Engelbert Hawle lag darin, dass er seine Produkte stets «grabennah» gestaltet hat.

Die Anliegen der Praktiker fanden bei ihm ein offenes Ohr und wurden in Armaturen umgesetzt, die schon bald einen ausgezeichneten Ruf genossen. Qualitätsdenken, Begeisterung für Problemlösungen und das grosse Engagement für gutes Trinkwasser sind bis heute die Grundlagen für die Unternehmensphilosophie von Hawle geblieben. Heute verfügt Hawle über Produktionsstätten in ganz Europa und ist an Rohrleitungsprojekten in der ganzen Welt beteiligt.

Verkauf und Produktion in der Schweiz seit 1969


Heinz Hawle, der Sohn des Gründers, hat 1969 den Schweizer Markt für die neue Produktphilosophie geöffnet. Die Installateure und Wasser- versorgungen in der Schweiz hatten die Qualitäten der Hawle-Armaturen seinerzeit rasch erkannt. Die typisch blauen Produkte überzeugten bei ihrer Einführung in unserem Land unter anderem durch die zu jener Zeit überragende korrosionsfeste Oberflächenbeschichtung.

Um den schweizerischen Normen und den landestypischen Usanzen gerecht zu werden, werden die Hawle-Produkte in Sirnach teilgefertigt. Der duktile Rohguss stammt aus der eigenen Giesserei in Deutschland. Die Feinbearbeitung und Ausrüstung erfolgt in der Schweiz.  

Die Unternehmen der hawle suisse:

HAWIDO ETERTUB WOHLGROTH PIETRO FIORENTINI