Druckablass und Druckhalteventile

Das Ventil hält einen am Steuerventil eingestell-ten Eingangsdruck (p1) konstant, unabhängig von einem schwankenden Durchluss. Übersteigt der Eingangsdruck (p1) den voreingestellten Druck, öffnet das Ventil schnell. Der Schliessvorgang ist langsam und verhindert so Druckstösse – der Druck ist standardmässig im Bereich 2 bis 16 bar einstellbar.

Einsatz Halten des Netzdrucks und Schützen vor Überdruck

Varianten Elektrisch gesteuert, mit Rücklussverhinderung, mit Schwimmersteuerung und Kombinationen davon

Die Unternehmen der hawle suisse:

HAWIDO ETERTUB WOHLGROTH PIETRO FIORENTINI